Pick-by-Light Kommissionierung

Wenn es beim Kommissionieren vor allem auf die unbedingte Fehlerfreiheit ankommt, wie insbesondere bei der Kommissionierung von Medikamenten, spricht vieles für den Einsatz eines Pick-by-Light-Kommissioniersystems. Aber auch bei einem hohen Kommissionier-Durchsatz (ab ca. 10.000 Picks pro Tag mit 600 Durchlaufkanälen bzw. ab 300 - 600 Positionen pro Stunde und Kommissionierer) ist die Investition in eine Pick-by-Light-Kommissionieranlage sinnvoll.

An den Regalfächern sind Fachanzeigen (LED-Leuchten / alpha-numerische Displays) angebracht, die den Bediener durch die Kommissionierzone leiten und durch Leuchten eindeutig darauf hinweisen, wo er Artikel zu entnehmen hat und am Display numerisch anzeigen wie viele Artikel aus diesem Lagerfach. Nachdem die entsprechende Menge "gepickt" wurde, quittiert der Bediener dies per Tastendruck. Die Bestandsänderung wird direkt an das Lagerverwaltungssystem zurück gemeldet.

Bei der Pick-by-Light Kommissionierung hat der Bediener beide Hände frei, da er weder Abhakarbeiten durchführen noch ein MDE mit sich führen muss.

Die vielen Vorteile der Pick-by-Light Kommissionierung:

  • Reduzierung von Pickfehlern / Verwechslungssicher (keine Entnahme von falschen Artikeln)
  • Kommissionierung direkt in Versandkartons möglich
  • Leistungssteigerung bis zu 50% und mehr, da u.a. das Lesen vom Kommissionierschein wegfällt
  • Verringerte Suchzeit
  • Angenehmes und effizienteres Arbeiten, da mit beiden Händen kommissioniert werden kann
  • Kurze Laufwege; die Bedienperson wird zum Entnahmeort geführt
  • Anzeige der Entnahmemenge
  • Quittieren durch Tastendruck, dadurch Entfallen jeglicher Abhakarbeiten
  • Mindermengeneingabe möglich
  • Abruf des nächsten Auftrags
  • Zeitnahe und mengenmäßig richtige Fakturierung nach Auftragsabschluss
  • Fehlmengen werden sofort gemeldet
  • Fehlervormeldung ist möglich, da der Rechner einen Soll/Ist-Vergleich durchführt, danach werden die Aufträge im Rahmen der Prioritäten gesteuert
  • First-in / First-out-Strategie wird über Verfallsdatum gesteuert
  • Chargenverfolgung
  • Tagesstatistik
  • Protokollierung der Tageskommissionierung, dadurch sind Statistiken auswertbar und die leistungsgerechte Entlohnung möglich
  • Kurze Anlernzeit
  • Reduzierung der Papierkosten, da kein Beleg mehr erforderlich
  • Hohe Kundenzufriedenheit und weniger Retouren dank weniger Fehlern

In der Praxis bewährt: Erweiterte Verpackungs- und Versandzone für Medice Arzneimittel

Go to top