WIR ZIEHEN UM

NEUE ANSCHRIFT AB 01.11.2018
 
Unsere neue Anschrift lautet:
 
Förster & Krause GmbH
Clarenbachstraße 2c
42499 Hückeswagen
Tel.: 02192-93 730-0
Fax: 02192-93 730-66
 
Die Anfahrtsbeschreibung finden Sie [hier].
 
Per E-Mail sind wir weiterhin unter den
bestehenden Adressen für Sie erreichbar.

LOG - unser Kundenmagazin

FK-log-news-bestcasestudies-2019F&K LOG
Best cases studies

 

 

 

 

 

F&K LOG 2019
Aktuelle Materialfluss-Lösungen


Aufgrund des Umsatzwachstums wurde bei der Firma Siepmann GmbH der Platz für den Bereich der Kommissionierung und Verpackung erweitert mit einer entsprechenden Stahlbaubühne. Auf dieser Stahlbaubühne wurde ein Teil der Kommissionierung verlegt. Die neu geschaffenen 3 Kommissionierbereiche wurden mit einer entsprechenden Behälterfördertechnik mit dem Verpackungsbereich verbunden.

AUF EINEN BLICK

Siepmann ist ein traditionsreiche Familienunternehmen in dritter Generation, das sich seit 1958 auf den Verkauf von landwirtschaftlichen Produkten spezialisiert hat. Der Online Shop bietet Kunden sämtliche Produkte für die Bereiche Tiere, Technik und Agrar.

Durch die Errichtung der Fördertechnik und den Einbau einer 800m² großen Zwischenbühne kann Siepmann die Lieferzeiten deutlich verkürzen.

Anlage Kommissioniersystem mit Behälterfördertechnik

Baujahr 2012 und 2013

Fördergut Kunststoffbehälter 600x400x320mm
Versandkartons min. 200x150x100mm, max. 800x500x500mm
Gewicht: min 1 kg, max. 30 kg

Förderleistung 100 Behälter pro Stunde

Eingebaute Komponenten Rollenförderer, Staurollenförderer, Riemenumsetzer, Senkrechtförderer, Durchgangsklappen, Zentrierstation, Schwerkraftbahnen

Steuerung Siemens S300, Zielsteuerung über Codierleisten

Lösung: Einfache, aber wirkungsvolle Zielführung

Die im Verpackungsbereich anfallenden Leerbehälter werden über die Behälterfördertechnik zu den entsprechenden Kommissionierstarts in den 3 Kommissionierzonen transportiert. Ein Auftragsstart kann in jedem Kommissionierbereich erfolgen. Sollte aus allen 3 Kommissionierbereichen Ware kommissioniert werden, so erfolgt der Start auf der Kommissionierbühne. Die Ware wird in die Behälter kommissioniert und der Mitarbeiter stellt den mit Ware befüllten Kommissionierbehälter auf die Fördertechnik. Ist ein weiteres Kommissionierziel vorgegeben, so stellt er auf der Codierleiste das entsprechende Ziel ein, und der Behälter wird über die Fördertechnik und den Senkrechtförderer abtransportiert zu dem nächsten Kommissionierbereich oder direkt in den Verpackungsbereich. Behälter für den nächsten Kommissionierbereich werden entsprechend aufgestaut, und der nächste Mitarbeiter nimmt den Behälter und kommissioniert den Auftrag fertig.

Der fertig kommissionierte Auftragsbehälter wird wieder auf die Fördertechnik aufgesetzt und in den Verpackungsbereich transportiert. Im Verpackungsbereich befinden sich 4 Verpackungsplätze. Die Mitarbeiter ziehen sich die entsprechenden Behälter auf den Platz und verpacken hier die Ware in Versandkartons. Die fertigen Versandkartons sowie die Leerbehälter werden auf die Abtransportstrecke aufgegeben. Die Leerbehälter werden automatisch aus der Förderstrecke ausgeschleust und der Leergutrückführung zugeführt. Die Versandkartons werden weiter transportiert zu der automatischen Kartonverschließmaschine. Hier werden die Kartons vorher mittig zentriert, und anschließend über die Verschließmaschine mit einem Klebeband verschlossen. Anschließend werden die Kartonagen umreift und weiter transportiert bis zur manuellen Abnahme. Die Kartonagen werden in Postwagen bereitgestellt.

 

NEUSTES VIDEO

film-hella

Automatisches Kleinteilelager (AKL) bei Hella

Go to top
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Verstanden