Aktuelles

Juni 2010 - Remscheider General Anzeiger

Wie kommen eigentlich Schuhe, Torten und Autoteile genau in den Versandkarton, in den sie hinein sollen?

Antworten gibt's von Förster & Krause. - Nahezu anderthalb Kilometer lang ist das Förderband, das sich durch die riesige Halle in Frankfurt (Oder) schlängelt. Zu Beginn der Reise ist kaum zu erahnen, was darauf eigentlich entstehen soll. Dann geht es nach links, nach rechts, wieder zurück, 80 Mal per Lift rauf und runter, an den unterschiedlichsten Maschinen vorbei. Alles vollautomatisch und ohne menschliches Zutun. Am Ende entsteht ein fertiges Solarmodul und verlässt die Fertigungshallen der Firma CONERGY, um künftig auf Dächern in ganz Europa Sonnenenergie zu nutzen. Förster & Krause hat hier die vollautomatische Maschinenverkettung der Wafer-, Zell- und Modullinien mittels Fördertechnik geplant und realisiert.

Weiterlesen...

Januar 2010

Thüringer Fiber-Trommel GmbH: Sonderverpackungen effizient gefördert

Produktionsintegrierter Materialfluss

Wie fördert man am effizientesten und mit hohem Automationsgrad Trommeln aus Kraftpapier? Diese Frage stellte sich die Thüringer Fiber-Trommeln GmbH (TFT) bei der Optimierung ihrer Fertigung. Förster & Krause entwickelte eine Lösung, die sich in der Praxis bewährt – und zeigt damit wieder einmal, dass zu den Kernkompetenzen des Unternehmens auch der produktionsintegrierte Materialfluss gehört.

Weiterlesen...

05.März 2010

LogiMAT 2010

F&K-Messestand Logimat 2010Das F&K-Messeteam möchte allen Besuchern unseres Messestandes für Ihren Besuch und Ihr Interesse an unserem Unternehmen danken. Wir durften viele interessante und aufschlussreiche Gespräche mit Interessenten, Kunden, Lieferanten und frühen Wegbegleitern führen.

Wir freuen uns auf eine (auch weiterhin) erfolgreiche Zusammenarbeit!



 

 

Wir gratulieren unserem F&K Team zur erfolgreichen Teilnahme am Remscheider Röntgenlauf.

 

Unsere 5 Teilnehmer am Halbmarathon des 9. Remscheider Röntgenlaufes hatten allen Grund zum Strahlen: Sie erreichten alle nach qualvollen 21,1 km im Bergischen Land das Ziel. Hans-Georg Förster, der Kunden und Freunde zum Lauf einlud, sprach aus, was alle dachten: „Ich bin froh, es geschafft zu haben, auch wenn mich die jungen Leute schon früh abgehängt haben.“

 

Dies ist vor allen Dingen unserer einzigen Frau im Team gelungen. Yvonne Denuell stach mit der Zeit von 1:46h nicht nur unsere Männer aus, sie belegte in der Gesamtplatzierung der Frauen sogar den 10. Platz. Ihr Lebensgefährte Thilo Rickfelder (Hella Fahrzeugkomponenten) und unser Marathonneuling Marco Kurdziej kamen nach zwei Stunden knapp nacheinander durchs Ziel und erwarteten zufrieden den Rest des Teams, das auch nicht mehr lange auf sich Warten ließ.

 

Stefan Halbach (Diagramm Halbach) war nach dem Lauf begeistert: „Es hat unglaublich viel Spaß gemacht“. Da konnten alle nur zustimmen. Und so verabredete man sich bei der Verabschiedung schon für den Röntgenlauf im nächsten Jahr.

 

Wir freuen uns darauf und wünschen allen Teammitgliedern weiterhin einen guten Lauf!

Seite 19 von 24

ZUM NEWSLETTER ANMELDEN


Ich habe die Datenschutzhinweise
gelesen und akzeptiere die
Nutzungsbedingungen.
Ja, ich möchte den Newsletter von Förster & Krause per Email erhalten. Ich kann diesen Service in jedem Newsletter abbestellen. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen.
Go to top
Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung Verstanden Nicht akzeptieren